Reise Aktive Reisen >> Einzelheiten der Reise

Ostgrönland: Hundeschlittenfahrt in Ittoqqortoormiit
 Ostgrönland: Hundeschlittenfahrt in Ittoqqortoormiit
 Ostgrönland: Hundeschlittenfahrt in Ittoqqortoormiit
 Ostgrönland: Hundeschlittenfahrt in Ittoqqortoormiit
 Ostgrönland: Hundeschlittenfahrt in Ittoqqortoormiit
 Ostgrönland: Hundeschlittenfahrt in Ittoqqortoormiit
Reise nach Grönland
Begleitet von einheimischen Inuit Jägern und lokalen Führern reisen wir mit Hundeschlitten auf einer traditionellen Art im Land der Kalaallit. Nördlich von Ittoqqortoormiit  erstreckt sich das Liverpool Land mit seinen schroffen Berggipfeln, Gletschern, Eisfjorden, Inseln, Kaps und Vogelfelsen. Die Fahrt führt uns durch das Liverpool Land, Jameson Land und zum längsten Fjord der Welt, Scoresby Sund.

Eine Reise nach Grönland. Mehr als 120km Fahrt durch eine bezaubernde Landschaft, an der Ostküste Grönlands entlang in das Liverpool Land. Im Gespräch mit den Einheimischen lernen wir mehr über diese wunderschöne und stille Welt die uns immer wieder in Atem hält. Vom Liverpool Land geht es über den Hurry Fjord in das Jameson Land das einer typischen hocharktischen Tundralandschaft entspricht. Hier sind unzählige Moschusochsen zu Hause. Am Ende unserer Reise erreichen wir den längsten Fjord der Welt, Scoresby Sund. Hier haben wir die Möglichkeit in einem verlassenen Dorf zu übernachten und die Abendstimmung und den weiten Blick zum anderen Ende des Fjord zu geniesen.

 

PDF -  Ostgrönland: Hundeschlittenfahrt in Ittoqqortoormiit Freunden empfehlen Kontakt Travel map

EINZELHEITEN DER REISE

 TAG 1

 Flug Deutschland - Kopenhagen

 Übernachtung in Kopenhagen 

 

 TAG 2

 Flug Kopenhagen - Kangerlussuaq

 Kangerlussuaq - Constable Point

 Constable Point - Ittoqqortoormiit 

 Übernachtung im Guesthouse mit eigener Verpflegung

 

TAG 3

Freizeit für einen Besuch durch eines der am weitesten abgelegenen Dorf Grönlands ( circa 540 Personas)

Vorbereitungen für die Hundeschlittenfahrt. 

Übernachtung und  eigene Verpflegung im Guesthouse. 

 

TAG 4 

Beginn der Expedition mit Hundeschlitten und Inuit auf traditionelle Art. Während tausend von Jahren haben die Inuit mit ihren Hunden miteinander in dieser eisigen Welt überlebt.

In dieser Gegend sind die Hundeschlitten eine der wenigen Fortbewegungsmittel. Auf der Fahrt werden wir Zeuge von diesen großartigen Jägern und wie sie sich den harten Bedingungen stellen.

Auf unserem Weg entlang der Liverpool- Land Küste kommen wir an tiefhängenden Gletschern vorbei, einer davon den Age Nielson Gletscher. Unser Weg führt uns über die vielen, hohe Eishügeln, was diese Gegend zu einer der spektakulärsten Küstenlandschaft Grönlands verwandelt. Unterwegs machen wir Stop für ein Picknick.

Übernachtung und Abendessen in Zelt 

 

TAG 5  

Frühstück im Zelt.

Unsere Expedition führt uns weiter Richtung Norden, vorbei an hohe Berge und Gletschern. Hier haben wir auch die Möglichkeit Polarbären zu sichtigen, die draußen auf dem zugefrorenen Meer auf ihre Beute warten. Die Insel Kap Höeg, der Velje Fjord und der Horsen Fjord werden uns eine wunderschöne Landschaft bieten, bis wir am Abend Kap Greg erreichen. Picknick während der Route.

Abendessen und Übernachtung im Zelt.

 

TAG 6

Frühstück im Zelt.

Weiter Richtung Norden vorbei am Randas Fjord und Mariager Fjord, bis wir den Eingang zum Storefjord erreichen. Wir lassen die verreiste Küste hinter uns und fahren in den tiefen Storefjord, wo uns eine ganz andere Landschaft erwartet. Hohe Berge und tiefe Gletscher, eine ungewöhnliche Stille begleitet uns bis wir den Eingang zum Nerrefjord erreichen. Am Ende des Fjordes erblicken wir eine große, bequeme Hütte die uns ein bisschen Komfort bieten wird. Hinter der Hütte können wir unsere Füsse in den kleinen, warmen  Quellen verwöhnen. Ein kleiner Spa mitten in einer wunderschönen Landschaft.

Übernachtung  und Abendessen in der Hütte.

 

TAG 7

Nach dem Frühstück fahren wir zurück in den Storefjord und lassen eine wilde Küstenstreife, die mit ihren zahlreichen übersäten Eisbergen diese Expedition unvergesslich macht, zurück. Wir verlassen das Liverpool Land und kommen in eine typische Hocharktische Tundralandschaft, Jameson Land. Eine Halbinsel die im Südwesten an das Scoreby Sund angrenzt, das längste Fjordennetz der  Welt. Jameson Land, eine Tundra mit ihrer Hügellandschaft ist die Heimat vieler Moschusochsen und mit ein bisschen Glück werden wir diese Tierwelt genießen können.

Übernachtung und Abendessen im Zelt.

 

 

TAG 8

Früstück im Zelt.

Heute verlassen wir die Tundra von Jameson Land und fahren herunter in den Hurry Fjord. Die Expedition führt uns an einige Gletscherzungen vorbei wie der Hans und Grete Gletscher und öffnet uns den Eingang in das grösste Fjordensystem der Welt,  den Scoreby Sund. Entlang der Jameson Küste suchen wir einen Platz zum Zelten wo wir eine wunderschöne Sicht auf die weitenfernte Volquart Boon Küste mit ihren tiefhängenden Gletschern haben. Hinter diesen riesen Gletschern befindet sich die zweitgrößte Wasserreserve der Welt, Grönlands riesen Polarkappe, das Inlandeis. 

Übernachtung und Abendessen im Zelt.

 

TAG 9

Nach dem Frühstück geht unsere Expedition weiter und wir treten den Heimweg nach Ittoqqortoormiit an. Vorbei am Kap Steward und über den Hurry Fjord erreichen wir das verlassene Dorf Kap Hope. Während der Fahrt kommen wir an riesen, festgesetzten Eisbergen mit ihren wunderschönen kobaltblauen Farben vorbei. Diese Eisberge, kalben von den riesen Gletschern und  schwimmen im Sommer den Scoreby Sund herunter. Ankunft am verlassenen Dorf Kap Hope. Im Sommer werden ein paar Häuser von den Einwohnern Ittoqqortoormiit benutzt. Diese Siedlung wurde vor über 50 Jahren von nur 25 Personen bewohnt. Nachdem im Jahre 1931 die Siedlung von  Kap Steward verlassen wurde, zogen die Menschen nach Kap Hope und es lebten hier circa 28 Personen. Seit 1987 ging die  Bevölkerung immer mehr zurück und seit ein paar Jahren ist die Siedlung total verlassen. Die letzte Einwohnerin, Eleonora, starb 1965. Ihr Haus  sowie die Schule und Kirche kann man heute noch besichtigen. Die Räumlichkeiten mit allem Zubehör von Eleonora kann man heute im  Museum von Ittoqqortoormiit besuchen.

Übernachtung und Abendessen im Zelt 

 

TAG 10

Frühstück im Zelt.

Wir verlassen Cape Hope und kommen in die Rosenvingis Bucht, wo wir unser nächstes Ziel und das Ende unserer Expedition mit Hundeschlitten erblicken, Ittoqqortoormiit.

Übernachtung und eigene Verpflegung im Guesthouse.

 

TAG 11

Freizeit und ein Tag zum Ausruhen

Übernachtung und eigene Verpflegung im Guesthouse  

 

TAG 12

Freier Tag und Zeit für einen Spaziergang durch das Dorf und den Besuch von dem Museum und das Touristenzentrum. Wir haben die Möglichkeit die Einwohner, die Inuit, besser kennen zu lernen. Bärenfelle und Robbenfelle die zum trocknen im freien aufgehängt werden, alles was zu der Tradition der Bevölkerung von Kalaallit Nunaat (Grönland) gehört und zu einer der ältesten Kulturen der Welt zählt. 

Mit den Skiern nach Cap Tobin ist eine andere Möglichkeit. Eine kleine Siedlung 12km entfernt mit wenigen Einwohnern und den wärmsten Quellen von Grönland. Diese Skitour kann mit einem ortsansässigen Führer gebucht werden und ist wegen der present von Polarbären nur mit Gewehr möglich.

Übernachtung und eigene Verpflegung im Guesthouse 

 

TAG 13

Ein Tag extra falls es Verspätungen durch schlechte Wetterbedingungen während der Expedition gibt.

Übernachtung und eigene Verpflegung im Guesthouse 

 

TAG 14

Abflug mit Hubschrauber nach Constable Point

Constable Point - Kangerlussuaq 

Kangerlussuaq - Kopenhagen

Übernachtung in Kopenhagen 

 

 DIA 15

 Kopenhagen - Deutschland 

 

 

 

 

 

 

 

 

HINWEIS

  1. "Arktische Welt, spezialisiert auf Polarreisen, organisiert die Expedition ganz nach Wünschen und Interessen des Reisenden. Zu diesem Reiseprogramm können jederzeit andere Aktivitäten dazugebucht oder gestrichen werden, Tage, Mahlzeiten und Besuche geändert werden. Sie brauchen uns nur ihre persöhnlichen Wünsche und Ideen übermitteln und wir stellen Ihnen ihr Reiseprogramm zusammen. Somit wird es für Sie ein individuelles und unvergessliches Abenteuer."

REISETERMIN

März - April - Mai 2017

REISEKOSTEN

 bei Anfrage

REISEANMELDUNG

45 Tage im voraus

RESERVIEREN

30% vom Reisepreis ohne Flugticket und Flughafengebühren

MINDESTTEILNEHMERZAHL

4 Personen

LEISTUNGEN

NICHT ENTHALTEN

ZUSCHLAG

ANMERKUNG

  Programmänderung wegen schlechten Wetter- und Eisbedingungen werden ausdrücklich vorbehalten.

BREITE ANSICHT

ANSICHT IN DETAIL

Teilen Sie diese Seite in sozialen Netzwerken
Share with Facebook
Share with Twitter
Share with Google
Gefällt es Ihnen?