Reise Ethnographischen >> Einzelheiten der Reise

Auf der Suche nach Eisbären
 Auf der Suche nach Eisbären
 Auf der Suche nach Eisbären
 Auf der Suche nach Eisbären
 Auf der Suche nach Eisbären
 Auf der Suche nach Eisbären
Entlang der Ostküste Grönlands mit lokalen Führern, Nachkommen der letzten Inuit die mit dem weißen Mann Kontakt aufnahmen.
Reise nach Grönland:Eine traditionelle Hundeschlittenfahrt mit autentischen Inuit Jägern über das zugefrorene Eismeer, auf der Suche von Eisbären. Die Fahrt führt uns zwischen festgesetzten, riesigen blau-schimmernden Eisberge in einer der wenigen Gegenden der Welt,wo Hundeschlitten immer noch als Transportmittel eingesetzt werden. Besuch der kleinen und abgelegenen Inuit Dörfer in Angmagssalik, eine Gegend in der die letzten Nachkommen der Eskimos den Kontakt zum weißen Mann aufnahmen.
Mehr als 200 km Fahrt zwischen den atemberaubenden Gletschern, über das zugefrorene und ständig bewegende Eismeer, schroffen Berggipfeln, wo sich die Möglichkeit ergibt Robben, Schneehasen und andere Fauna zu entdecken. Die Route verläuft entlang der "Denmark Strait" eine Gegend mit riesen Eisberge, ein Lieblingsort der Eisbären um ihre Beute zu Jagen. Gleichzeitig bietet diese Reise einen tiefen Einblick in die Inuitkultur. Im Gesprách mit unseren Inuitführer lernen wir mehr über dieses eisige Gebiet und ihre Mitbewohnern.
PDF -  Auf der Suche nach Eisbären Freunden empfehlen Kontakt

EINZELHEITEN DER REISE

Tag 1
Flug Deutschland – Reykjavik.
Transfer nach Reykjavik.
Unterkunft in einer Herberge
Abendessen

Tag 2
Frühstück.
Transfer zum nationalen Flughafen von  Reykjavik.
Flug Reykjavik – Kulusuk.
Besuch des kleinen Ortes Kulusuk  mit seinen 290 Einwohnern.
Abendessen und Unterkunft in der Herberge.

Tag 3

Frühstück
Vorbereitungen der Ausrüstung für die Hundeschlitten Expedition.
Freizeit für einen Spaziergang auf der Insel von Kulusuk.
Mittag-und Abendessen in der Herberge
Übernachtung in der Herberge

Tag 4
Frühstück

Beginn der Expedition auf traditionelle Art mit Hundeschlitten und Inuit Führern. Während tausenden von Jahren hat es diese Lebensgemeinschaft, Inuit und ihre Hunde, dazu gebracht in dieser eisigen Welt zu Überleben. In dieser Gegend, eine von wenigen auf der Welt, werden die Hundeschlitten als das einzige Fortbewegungsmittel benutzt. Hier lernen wir von den Inuit ihre Technik kennen. Auf unserem Weg in den Norden kommen wir zwischen den bergischen Inseln zum Denmark Strait über den Ikasartik Fjord , wo die riesigen Eisberge in dem Meereseis gefangen sitzen.

Picknick während der Route.
Abendessen und Übernachtung im Zelt.


Tag 5
Frühstück im Zelt
Weiterfahrt mit den Hundeschlitten durch den "Ikasartivaq Fjord" bis zu den  "Erqiligarteq Inseln" und die kleine "Imilik Insel", am Rande der Eisberge, wo Polarbären normalerweise ihre bevorzugte Beute jagen: die Robben.
Ende unserer Route auf der einsamen "Insel Uigerte".
Picknick während unserer Route.
Abendessen im Zelt.
Übernachtung im Zelt.

Tag 6
Frühstück im Zelt
Die Route geht weiter zwischen den Inseln "Iivirlaq" und "Manigsikajik" bis zu dem kleinen Dorf "Sermiliaaq" mit ihren 200 Einwohnern. Hier ist das nördlichste, traditionellste  Siedlungsgebiet in "Angmagssalik".
Besuch von  "Sermiliaaq" wo wir das Leben in einem fernen und traditionellen Dorf in Grönland kennenlernen.
Abendessen und Unterkunft in einem lokalen Haus/Gemeindehaus 

Tag 7
Frühstück in der Dorfgemeinschaft.
Weiterfahrt mit den Hundeschlitten über das "Ikasak" und "Nordre Ikerasaq Fjord" zurück  zu den riesigen Eisbergen.
Ankunft auf der Insel "Tukingaleq" die sich am Rande der Gletscherzunge "Apusineq" befindet.
Picknick während der Expedition.
Abendessen im Zelt.
Übernachtung im Zelt.

Tag 8

Frühstück im Zelt.
Unsere Route führt weiter nach Südwesten auf einer langen Strecke über das gefrorene Eismeer, wo riesige Eisberge an der Küste entlang festsitzen.

Am Abend campen wir direkt an der Küste der kleinen Insel "Uigertivit" , vor der unendlichen Weite des gefrorenen Ozeanes.
Picknick während der Expedition.
Abendessen und Übernachtung im Zelt.


Tag 9
Früstück im Zelt.
Auf einer  langen Strecke über das Eismeer kommen wir in die Bucht "Qartuluk" die sich am östlichen Ende der "Ingingaleq Insel" befindet.
Essen während der Expedition.
Abendessen und Übernachtung im Zelt.


Tag 10
Frühstück im Zelt.
Von "Ingingaleq" aus fahren wir zum östlichen Ende der Kulusuk Insel wo wir die Nacht im Zelt verbringen.
Picknick während der Route.
Abendessen und Übernachtung im Zelt.


Tag 11
Frühstück im Zelt.
Weiterfahrt mit den Hundeschlitten durch ein Labyrinth von kleinen Inseln an der Südküste von Kulusuk.
Picknick während der Expedition.
Abendessen und Übernachtung in Herberge.
 
Tag 12
Frühstück in der Herberge.
Freizeit  in Kulusuk.
Übernachtung  und Abendessen in der Herberge.

Tag 13
Frühstück in der Herberge.
Flug Kulusuk – Reykjavik.
Übernachtung in der Herberge.

Tag 14
 Frühstück
 Transfer zum Internationalen Flughafen von Keflavik.
 Flug Reykjavik - Deutschland

HINWEIS

Diese Reise ist eine Expedition wo jederzeit durch ungünstige Wetterverhältnisse, schlechte Eisbedingungen oder sonstige Ursachen die nicht mit Arktische Welt zusammen in Verbindung stehen, Änderungen vorgenommen werden können.

REISETERMIN

Februar , März, April 2017

REISEKOSTEN

bei Nachfrage

REISEANMELDUNG

45 Tage im Vorraus.

RESERVIEREN

30% des Reisepreises, Flugticket und Gebühren nicht enthalten

MINDESTTEILNEHMERZAHL

6 Personen

LEISTUNGEN

- 1 Reiseführer von Arktische Welt.
- 1 Inuit Hundeschlitten - Führer pro Person. 
- 2 Übernachtungen in einer Herberge in Island.
- 4 Übernachtungen in einer Herberge in Grönland.
- 1 Übernachtung in der Dorfgemeinschaft Grönlands.
- Vollpension in Grönland.
- Alle Besuche und Ausflüge die im Reiseplan enthalten sind.
- Miete von 1 Hundeschlitten-Gespann pro Person für 8 Tage.
- Transfer in Grönland laut Reiseprogramm.
- Reiseversicherung.
- Die Vermietung von speziellen Reiseausstattung ( Parka, Polarstiefel, Handschuhe für die Expedition     usw.)
- 15 Kg persönliches Reisegepäck.

NICHT ENTHALTEN

- Hin-und Rückflug Deutschland – Kulusuk
- Fluggebühren.
- Transfer in Island.
- Essen in Island.
- Essen auf dem Flughafen und Flugzeug.
- Alles was nicht unter Enthalten inbegriffen ist.
- Ausgaben von extra Übernachtungen, Mahlzeiten, extra Tage mit Hundeschlitten wegen schlechten Wetterbedingungen, Eisbedingungen, Flughafenstreik oder andere Dinge die nicht mit Arktische Welt in Verbindung stehen.
- Übergewicht des persönlichen Reisegepäck.

ZUSCHLAG

ANMERKUNG

  1. "Arktische Welt, spezialisiert auf Polarreisen, organisiert die Expedition ganz nach Wünschen und Interessen des Reisenden. Zu diesem Reiseprogramm können jederzeit andere Aktivitäten dazugebucht oder gestrichen werden, Tage, Mahlzeiten und Besuche geändert werden. Sie brauchen uns nur ihre persöhnlichen Wünsche und Ideen übermitteln und wir stellen Ihnen ihr Reiseprogramm zusammen. Somit wird es für Sie ein individuelles und unvergessliches Abenteuer."
Teilen Sie diese Seite in sozialen Netzwerken
Share with Facebook
Share with Twitter
Share with Google
Gefällt es Ihnen?